Jeder kennt’s, doch niemand hält sich dran! Wovon ich spreche? Natürlich vom Kranksein! Ich glaube ich bin nicht alleine und kann hier für eine Vielzahl von Sportlern sprechen, wenn es um das Thema Krankheit geht. Egal ob Grippe, Schnupfen oder Gipsfuß. Jeder möchte nur noch das eine und zwar: trainieren!

Kaum bin ich aus meinem Urlaub zurück hat mich eine Erkältung gepackt obwohl ich mich schon wieder so sehr auf’s Training gefreut habe. Was nun?

Sollte man sich nun doch lieber in die Laufschuhe begeben und trotz Erkältung 1 bis 2 km laufen? Zumindest eine kleine Runde durch den Park müsste doch eigentlich machbar sein? Die Antwort ist (welch eine Überraschung) NEIN! Es ist selbstverständlich, dass Bewegung dazu beiträgt abzunehmen und einen gesunden Lebensstil zu verfolgen. Allerdings wirkt sich diese mehr als nur negativ aus, wenn das Immunsystem bereits angeschlagen ist. Schon bei der kleinsten Erkältung solltest du auf Sport verzichten um dein Immunsystem nicht weiter zu belasten. Bei Krankheit belastet Sport nur unnötig euer Herz. Diese Überanstrengung kann zu schlimmen Herzmuskelentzündungen führen! Also lieber brav das Bettchen hüten und sich von Mama, Freund oder Freundin verwöhnen lassen!

Auch wenn man in dieser Zeit keine Kilometer macht ist dies nicht weiters schlimm. Auch zu früh mit dem Training zu starten kann böse Nachwirkungen haben. Also: Erkältung oder Gruppe ordentlich auskurieren und dann wieder top motiviert ins Fitnessstudio starten. Dann ohne schlechtem Gewissen und umso mehr Power! 😀

6 Tipps wie ihr diese Zeit (möglichst ohne Langeweile) übersteht:

  1. Heißen, grünen Tee trinken! Am besten 1-2 Liter pro Tag. Zusätzlich noch ausreichend Wasser und Aspirin!
  2. Snapchat runterladen! Schickt euren Freunden ein paar Snaps und lasst euch bemitleiden – hilft garantiert! 😀
  3. Wechselduschen. Bringt euren Kreislauf in Schwung! Bitte kein heißes Bad nehmen – danach fühlt ich euch nur kaputt und müde.
  4. Obst Baby! Für die nötige Portion Vitamine.
  5. Nüsse naschen! Gute Fette sind wichtig für die Regeneration.
  6. Genug schlafen!